Mallorca 2022 der Bericht in der T+P ist da!

Quelle: VDB Wiko GmbH / Marienstr. 27 / 12207 Berlin – aktuelle Ausgabe der T+P

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lv-nrw.vdb-physiotherapieverband.de/?p=8250

Einladung Mitgliederversammlung

Liebes VDB-Mitglied,

gerne laden wir Sie zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung ein.

Die vollständige Einladung lesen Sie in unserem Mitgliederbereich.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lv-nrw.vdb-physiotherapieverband.de/?p=8399

Mitgliederrundschreiben COVID-ArbSchV, Verg. DGVU, COVID Schutzmaßn., Impfstatus_Stand 16.09.22

Liebes VDB-Mitglied,

heute informieren wir über eine Reihe weiterer interessanten Themen.

  1. Bundeskabinett beschließt neue SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung
  2. Einigung zur Vergütungserhöhung DGUV
  3. Corona-Schutzmaßnahmen für den Winter – Maskenpflicht für Patienten und Besucher
  4. „Vollständig geimpft“: Ab dem 01. Oktober 2022 drei Impfungen nötig……

Das vollständige Rundschreiben lesen in unserem Mitgliederbereich.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lv-nrw.vdb-physiotherapieverband.de/?p=8383

Mitgliederrundschreiben_Abrechnung der Hygienepauschale nach dem 30.06.2022_Stand 18.08.2022

Liebes VDB-Mitglied,

heute haben wir die Information vom GKV Spitzenverband erhalten, dass die Hygienepauschale noch immer nach dem 30.06.2022 abgerechnet wird. Nachfolgend finden Sie das Schreiben vom 17.08.2022, mit der bitte um Kenntnisnahme und Umsetzung.

Zugelassene Leistungserbringer konnten nach Maßgabe der zum 01.04.2021 in Kraft getretenen Hygienepauschaleverordnung (HygPV) auch über den 30.06.2021 hinaus bis zum Datum der in der HygPV festgelegten Frist (bis zum 30.06.2022) einen pauschalen Ausgleich für erhöhte Hygienemaßnahmen (Mundschutz etc.) in Höhe von 1,50 Euro je Verordnung abrechnen. Zuvor war eine Abrechnung aufgrund von § 2 Absatz 7 der COVID-19-Versorgungsstrukturen-Schutzverordnung (COVID-19-VSt-SchutzVO) bzw. auf Basis der HygPV im Zeitraum 05.05.2020 bis 30.06.2021 möglich. Für den pauschalen Ausgleich war ausschließlich die Positionsnummer X9944 für alle Heilmittelbereiche zu verwenden……

Lesen Sie das ganze Rundschreiben in unserem Mitgliederbereich.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lv-nrw.vdb-physiotherapieverband.de/?p=8357

Mitgliederrundschreiben Gefährdungsbeurteilung Therapieliegen_Stand 11.08.2022

Risiken an höhenverstellbaren Therapieliegen

Neue Arbeitshilfe zum Überprüfen Ihrer Therapieliegen

In den Bereichen Medizin, Therapie und Wellness gehören energetisch höhenverstellbare Liegen vielfach zur Grundausstattung. Liegen, die höhenverstellbar sind, erleichtern die Behandlung, bergen jedoch erhebliche Risiken für Beschäftigte, Patientinnen und Patienten sowie Dritte. Bei versehentlicher oder unkontrollierter Betätigung der Höhenverstellung haben sich bereits mehrere Quetschverletzungen und Unfälle mit Todesfolge ereignet.

Da die Gefährdung als hoch einzustufen ist, rät die BGW dringend, vorhandene energetisch höhenverstellbare Liegen zu überprüfen, die erforderlichen Maßnahmen umzusetzen und bei Neubeschaffungen auf die sicherheitstechnische Ausstattung zu achten. Unsere Arbeitshilfe zur Gefährdungsbeurteilung und Mustererklärungen zur Ausstattung und Nachrüstung von Therapieliegen unterstützen Sie dabei. Zudem können Sie sich die Nachrüstung bzw. Neubeschaffung unter gewissen Bedingungen mithilfe unseres Anreizsystems fördern lassen…..

Lesen Sie das ganze Rundschreiben in unserem Mitgliederbereich.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lv-nrw.vdb-physiotherapieverband.de/?p=8350

Mitgliederrundschreiben Muss sich mein Mitarbeiter boostern lassen_Stand-27.07.2022.pdf

Liebes VDB-Mitglied,

langsam neigt sich der Sommer dem Ende zu und man beschäftigt sich wieder vermehrt mit dem Thema Coronavirus. Es bleibt einem auch nichts anderes übrig, denn die Medien berichten ununterbrochen von der Corona-Sommerwelle.

Wie ist es eigentlich mit den eigenen Mitarbeitern, sind alle wie vorgeschrieben geimpft, wie lange gelten die Impfungen, müssen meine Mitarbeiter sich boostern lassen? All diese Fragen stellen sich nun wieder Tausende von Praxisinhabern. Nachdem der Status jedes Mitarbeiters geklärt ist, bleibt die Frage bei der boosterung offen. Wir haben uns das mal genauer angeguckt und können Folgendes dazu sagen.

In dem aktuellen Infektionsschutzgesetz IfSG §22a Impf- Genesenen und Testnachweis bei COVID-19 steht als vollständig geimpfte Person gelte ich, wenn ich drei Einzelimpfungen nachweisen kann. Diese Definition gilt ab 01.10.2022.

Eine Ausnahme ist nur dann gültig, wenn die Person mit dem Virus infiziert war und das mit einem offiziellen Dokument (Antigen-Test, PCR-Test, etc.) nachweisen kann. Eine Einzelimpfung mit anschließender Infektion ist somit bis zum 30.09.2022 nach aktueller Rechtsprechung gültig.

Folgende Varianten gibt es zurzeit:

  • Drei Einzelimpfungen ab 01.10.2022
  • Zwei Einzelimpfungen bis 30.09.2022
  • Eine Einzelimpfung mit anschließender Infektion bis 30.09.2022 mit entsprechendem Nachweis!

Praxisempfehlung:

Wir können zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht sagen, wie die Gesundheitsämter ab 01.10.2022 in diese Sache vorgehen werden. Ebenso wenig können wir gerade eine Aussage treffen, wie es mit den abgelaufenen Impfzertifikaten aussieht. Wir müssen abwarten, wie sich der Herbst entwickelt und ob die Bundesregierung die entsprechenden Gesetzte ändert / anpasst.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lv-nrw.vdb-physiotherapieverband.de/?p=8323

Ältere Beiträge «

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.